Lebensweisheiten und Philisopische Ansätze

Bounty Günthers 2

Leben heißt in meinem Fall auch schon mal Freunde Online treffen. Gemeinsames Leveln und dabei über TS quatschen, labern, Witze reißen,Absprachen treffen, lachen… Einfach gemeinsam Spaß haben, ist fast als säße man noch immer gemeinsam an einem großen Esstisch und spielt ein Brettspiel.

Nur passiert dies eben online in einem Paralleluniversum. Dabei ist fast alles möglich, von gemeinsamen Questen oder Gruppeninstanzen bis hin zum“sich in die Cantina setzen und klönen“. Ebenfalls gut möglich: Rollenspiel.

Jap! Frau Gnomenhexe übt sich im virtuellen neu erschaffen ihrer Identität… Wahlweise auch im so genannten Cyberflirten.

Natürlich ist das alles rein hypothetisch, rein ic= in character … also in der Rolle…

Oder? Wie entscheidet einer, der wenig bis gar keine Erfahrung hat, was noch ic ist? Wie kommt es bein anderen an? Und vor allem, wie bekommt man besonders geschickt und wenig direkt heraus, was der andere darüber denkt.

Hm… Oder anders gesagt, falls einer Daniel Glattauer gehört oder gelesen hat, kann man online nur mit dem geschriebenen Wort im Whisper, in Gruppen (während gleichzeitig Massen von Gegnern sterben wohl gemerkt), oder einfach in Emails Emotionen transportieren. Und kann man das forcieren, also durch das geschriebene Wort dem anderen Gewfühle bewusst anders vermitteln, als man selbt eventuell fühlt?

Hm, ich glaub ich werde philosophisch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s