Das Leben · Gedanken · Hunde

unser Wochenende

Nach dem Termin am Dienstag und einiger Nachleserei bei „Doktor Goggel“, ihr kennt das sicher, war ich jedenfalls reichlich gesättigt von all den „wenns“, „danns“ und „abers“, die sich da auftaten. Alles in allem sind meine Aussichten auf eine Familiengründung wohl nicht allzu groß, vor allem auch, weil die Jüngste bin ich auch nicht mehr und bei Lage und Größe dieses Dings sind für mich die weiteren Komplikationen nicht absehbar. Die nächsten 3 Wochen, bis ich zumindest mal das Gespräch und hoffentlich weitere Untersuchungen im KH habe werden wohl Gedankenhölle hoch 10.

Momentan neigt mein Gehirn zu Übersprungshandlungen erster Güte. Da ist alles dabei, von ich lass das alles sein über ich schmeiß den Job über ich will wieder nen kleinen Hund bis hin zu ich mach mich selbständig, züchte Hunde und Färbe Wolle. Absolut alles davon ist irgendwie total unrealistisch.

Wenigstens ein bisschen Ablenkung hatte ich am Wochenende. Freitag habe ich endlich mal wieder ein bisschen gezwirnt und gesponnen und habe so wenigstens das Gefühl „etwas zu schaffen“ und am Samstag hatten wir ein Spinntreffen im kleinen Kreis. Es tat gut, nicht wirklich reden zu müssen und trotzdem abgelenkt zu sein und mich nur mit der Wolle zu beschäftigen.

wpid-20150117_113237.jpg

Abends hatten wir Besuch und das neue Spiel (Amazonlink)ausprobiert. Spieleabende sind immer gut aber vor allem lenken auch die gut ab von diesem Gedankenkarussel in meinem Kopf.

Angesport vom Samstagabend haben wir dann nach 2 1/2 jahren endlich den Ringkrieg wieder augepackt. Dieses Spiel haben wir in unserem ersten gemeinsamen Urlaub damals in Bremerhaven erworben. Nach dem auspacken und studieren der über 40 Seiten Anleitung war dann unser Urlaub zu Ende und seither haben wir uns eigentlich nie wieder ran getraut. Gestern aber beschlossen wir, uns noch einmal heran zu wagen und haben dann einfach mal aufgebaut. Das Spiel ist noch nicht beendet und heute Abend werden wir wohl weiter machen. Ist auch mal schön so offline und nur zu zweit „gut“ gegen  „böse“ zu handeln.  Das gute an diesem Spiel ist, dass es eigentlich wirklich für 2 Personen ausgelegt ist und in sich recht komplex ist. Das doofe ist, dass man zwangsläufig gegeneinander arbeiten muss. Und wenn man die „freien Völker“ spielt, ist die Lage von Beginn an ziemlich bescheiden! Na wir werden sehen, ob ich nun den Ring zerstöre, seiner Macht erliege oder die militärische Niederlage hinnehmen muss.

 wpid-20150118_183330.jpg

Der Hund jedenfalls war das ganze Wochenende völlig platt und einfach nur dankbar, dass er sich nicht weiter bewegen musste. Das jedenfalls ist das Gute an der Betreuungssituation, dass das Tier ausgelastet ist und wir diese ständige Last los sind, die fehlende Bewegung unter der Woche unbedingt am Wochenende ausgleichen zu müssen.

wpid-20150118_183355.jpg

2 Kommentare zu „unser Wochenende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s