12von12

12 von 12 im September

Da heute Samstag ist und Twitter neuerdings auch schon am 11. daran erinnert wird, habe ich  auch  mal wieder daran gedacht  meinen Tag in 12 Bildern zu dokumentieren.  Allr weiteren Beiträge  findet ihr wie immer bei Caro.

Ich konnte  heute endlich  mal  etwas länger schlafen  und  bin erst hegwn halb 10h aufgestanden. Da die Lütte dann ziemlich  dringend mal raus musste und ich einen langen Tag vor mir hatte, gab es  auch nur Kaffee zum mitnehmen. Danach habe ich die Hunde ins Auto verfrachtet und bin zum See gefahren. 1)

So konnten die Mädels ihre überschüssige Energie erstmal los werden und da die Sonne noch schien, hatte auch ich einen guten  Start in den Tag. 2)

Während  des Spaziergangs fiel mir auf,  wie sehr dieses (ich glaube) japanische Gewächs  sich inzwischen  ausgebreitdt hat. Die Bienen schwirrten fleißig an und in den Blüten herum. Ein wenig  erschrocken-erstaunt beobachte ich, wie die Bienen  dirt so viel  heller gefärbt sind, als  man es von Bienen im allgemeinen  gewohnt  ist. Ich frage mich, ob es wohl am Nektar dieser Blüten liegt? 3)

Wir kommen zum See und  ich sehe die ersten Gänse, die dort Zwischenstation  machen, bevor sie in den Süden ziehen. 4)

image

Zurück vom Spaziergang  treffen wir  den Mann, der gerade Brötchen holen geht und mir danach Frühstück macht.

Die Hunde kommen derweil zur Ruhe und schlafen erstmal eine Runde. 5)

Ich muss auch schon wieder los, es ist Krallentermin /Spinntreff Tag. Also ab nach Bonn. Bevor ich meine Nägel neu machen lasse, werfe ich einen letzten Blick auf  meine Regenbögen, die ich sehr mochte. 6)

2 Stunden später sind meine Nägel wieder aufgehübscht und bevor ich  zum Spinntreff fahre, mache ich noch  einen Abstecher zum Haribo-Werksverkauf. Ich brauche noch Kleinigkeiten für das Geburtstagsgeschenk.7)

Danach komme ich endlich  in dem Gruppenraum der #handspinnerey  an und genieße nun den Nachmittag  mit Spinnen, klönen, Kaffee und all den netten Frauen. Ich liebe diese monatlich stattfindenden Termine. 8)

image

Am Ende des Tages habe ich nicht wirklich  viel geschafft,  aber die Polarlichter sind wirklich  sehr schön und ein Traum zu Spinnen. 9)

und schon geht’s weiter, schnell noch einkaufen, damit wir noch was zu  Essen bekommen 10)

Also komme ich endlich  heim, und koche schnell einen Bauerntopf. Ein gutes  Herbstgericht und es macht schön satt. 11)

Die Lütte hängt mir am Rockzipfel und will unbedingt  Aufmerksamkeit.  Also gehen wir noch eine Runde zu zweit raus. 12).

wpid-collage_20150913013532714_20150913013642750.jpg

Danach verpacke ich die restlichen  Geschenke  und  bastele noch ein wenig am Geschenk  für  den  morgigen  Geburtstag einer lieben  Freundin.  Und schwupps isset 2 h in der Frühe und höchte Zeit  um ins Bett zu kommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s